Startseite
Europa
Em@il

Rheingold / Dsseldorf-Kleve
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Nordrhein-Westfalen ist ein Land im Westen der Bundesrepublik Deutschland. Die Landeshauptstadt ist Dsseldorf. Nordrhein-Westfalen grenzt im Norden und Nordosten an Niedersachsen, im Sdosten an Hessen, im Sden an Rheinland-Pfalz, im Westen an Belgien und die Niederlande. Mit rund 17,9 Millionen Einwohnern ist Nordrhein-Westfalen das bevlkerungsreichste, flchenbezogen mit 34.080 km das viertgr秤te deutsche Land. 29 von 80 deutschen Grostdten liegen in seinem stark urbanisierten Gebiet. Der Ballungsraum Rhein-Ruhr im Zentrum des Landes ist mit rund zehn Millionen Bewohnern eine der 30 gr秤ten Metropolregionen der Welt und zentraler Teil eines europischen Verdichtungsraumes. Gr秤te und lteste Stadt ist Kln.

===== LINKS =====

Ausgabestelle
Bundesland
Wiki-Dsseldorf
Wiki-Kleve

= Letztes Update =

18.August 2013





KB R18.6

KB R18.7

KB R18.8

KB R18.9

KB R18.10

KB R18.11

KB R18.12


ALLGEMEINE UNTERSCHEIDUNGSMERKMALE


Dsseldorf

Kleve

Ohne Kennung

Berlin

Uckermark


Islam

Darmstadt



Jost Reinert -Kurator-
mobil Deutschland +49-1577-630.76.13
3, rue Colom
F- 67500 Haguenau
Textsammlung zur Geldfrage
Textsammlung zur Geldfrage
Rheingold
Der Blog zum Rheingold
Kunst-KG
Filme zum Thema Geldsystem

Das M bezieht sich auf die Jungfrau Maria. Die Tempelritter waren groe Marienverehrer und weihten ihre Kathedralen meist ihr, zum Beispiel NotreDame. Zu Zeiten der Tempelritter gab es das Rheingold schon einmal. Nur hie es seinerzeit Brakteaten. Die Brakteaten sorgten seinerzeit fr eine unglaubliche Wirtschaftsblte und allgemeinem Wohlstand. Das Geld in der Geschichte erzhlt davon. Sie ist der Tiara des Papstes Johannes Paul II entnommen, der sein Pontifikat der Jungfrau Maria weihte. Johannes Paul II wurde bekanntlich angeschossen, witzigerweise an einem Jahrestag einer bedeutenden Marienerscheinung in Fatima, Portugal. Er entging dem Attentat lediglich deswegen, weil er sich einem Kind zubeugte, das ihm eine Darstellung der Jungfrau Maria, wie sie in Fatima erschienen ist, schenken wollte. Daraufhin lie er sich das versiegelte Dritte Geheimnis der Marienoffenbarung bringen und nderte seine Politik, um gegen den Kommunismus zu kmpfen. Nach Erfolg kaufte er Teile der Berliner Mauer und stellte sie in Fatima auf. Der Ort der Marienerscheinung bezieht sich auf eine Lieblingstochter von Mohamed, dem Begrnder des Islams. Fatima ehelichte einen Tempelritter und konvertierte zum Katholizismus. Die Jungfrau Maria ist desweiteren Integrationsfigur aller drei monotheistischen Religionen. Sie ist Jdin, wird als Mirijam im Koran hher verehrt als in der Bibel und fr die Christen die Mutter Gottes. Das war fr uns seinerzeit der Hauptgrund. In der Marienerscheinung in Fatima, wie auch im Lebenswerk der berlebenden Seherin Lucia wie auch im Lebenswerk von Johannes Paul wie auch in der Geschichte der Tempelritter ist die Primzahl 13 mehrfach verschlsselt. Die 13 spielt auch eine herausragende Rolle bei der Konzipierung der US Dollar Note.


1 Rheingold - KB R18.6



VORDERSEITE

Johanna Ey, bekannt als Mutter Ey (* 4. Mrz 1864 in Wickrath (heute ein Stadtteil von Mnchengladbach); 27. August 1947 in Dsseldorf), war whrend der 1920er-Jahre eine bedeutende Galeristin und Frderin moderner Malerei.



RCKSEITE

Verschiedene Werbeflchen


KB R18.6v1

KB R18.6v2

KB R18.6v3

KB R18.6v4

KB R18.6v5

KB R18.6v6

KB R18.6v7

KB R18.6v8

KB R18.6v9

KB R18.6v10

KB R18.6v11

KB R18.6v12

KB R18.6v13

KB R18.6v14

KB R18.6v15

KB R18.6v16

KB R18.6v17

KB R18.6v18

KB R18.6v19

KB R18.6v20

KB R18.6v21

KB R18.6v22

KB R18.6v23

KB R18.6v24

KB R18.6v25

KB R18.6v26

KB R18.6v27

KB R18.6v28

KB R18.6v29

2 Rheingold - KB R18.7



VORDERSEITE

Anna Maria Luisa de Medici (* 11. August 1667 in Florenz; 18. Februar 1743 ebenda) war die letzte Reprsentantin des Hauses Medici und Schwester des letzten Medici Groherzogs der Toskana Gian Gastone de Medici. Sie war Ehefrau von Johann Wilhelm (껲an Wellem) und damit von 1691 bis 1716 Kurfrstin von der Pfalz.



RCKSEITE

Verschiedene Werbeflchen


KB R18.7v1

KB R18.7v2

KB R18.7v3

KB R18.7v4

KB R18.7v5

KB R18.7v6

KB R18.7v7

KB R18.7v8

KB R18.7v9

KB R18.7v10

KB R18.7v11

KB R18.7v12

KB R18.7v13

KB R18.7v14

KB R18.7v15

KB R18.7v16

KB R18.7v17

KB R18.7v18

KB R18.7v19

KB R18.7v20

KB R18.7v21


5 Rheingold - KB R18.8



VORDERSEITE

Otto Pankok (* 6. Juni 1893 in Mlheim an der Ruhr; 10. Oktober 1966 in Wesel) war ein deutscher Maler, Graphiker und Bildhauer. Nachdem die Nazis 1933 die Macht in Deutschland bernahmen, geriet auch Otto Pankok bald in ihr Visier. Schnell erhielt er Berufsverbot. Seine Werke wurden in der Ausstellung Entartete Kunst ausgestellt.



RCKSEITE

Verschiedene Werbeflchen


KB R18.8v1

KB R18.8v2

KB R18.8v3

KB R18.8v4

KB R18.8v5

KB R18.8v6

KB R18.8v7

KB R18.8v8

KB R18.8v9

KB R18.8v10

KB R18.8v11

KB R18.8v12

KB R18.8v13

KB R18.8v14

KB R18.8v15

KB R18.8v16

KB R18.8v17

KB R18.8v18

KB R18.8v19


10 Rheingold - KB R18.9



VORDERSEITE

Gustaf Grndgens (* 22. Dezember 1899 in Dsseldorf; 7. Oktober 1963 in Manila) war ein bedeutender deutscher Schauspieler, Regisseur und Intendant. Eine seiner ersten Rollen war die des Mephistopheles in Goethes Faust. Hier entwickelt er die klassische schwarz-weie Maske, die man heutzutage mit dem Begriff 껶ephisto" identifiziert. Johann Wolfgang von Goethe hatte bekanntlich den Faust geschrieben, in dem Mephisto wirkte. Interessanterweise whrend seiner Ttigkeit als Wirtschaftsminister Thringens. Der Wirtschaftswissenschaftler Prof. Hans-Christoph Binswanger, der den Deutsche Bank Chef Josef Ackermann zu seinen Schlern zhlt, hlt dieses Werk Goethes fr eine Allegorie des alten Geldsystems.



RCKSEITE

Verschiedene Werbeflchen


KB R18.9v1

KB R18.9v2

KB R18.9v3

KB R18.9v4

KB R18.9v5

KB R18.9v6

KB R18.9v7

KB R18.9v9

KB R18.9v10

KB R18.9v11

KB R18.9v12

KB R18.9v13

KB R18.9v14

KB R18.9v15

KB R18.9v16

KB R18.9v17

KB R18.9v18

KB R18.9v19

KB R18.9v20

KB R18.9v21

KB R18.9v22

KB R18.9v23

KB R18.9v24

KB R18.9v25

KB R18.9v26

KB R18.9v27

KB R18.9v28

KB R18.9v29


20 Rheingold - KB R18.10



VORDERSEITE

Christian Johann Heinrich Heine, gebrtig: Harry Heine, (* 13. Dezember 1797 in Dsseldorf; 17. Februar 1856 in Paris) war einer der bedeutendsten deutschen Dichter, Schriftsteller und Journalisten des 19. Jahrhunderts. Heine gilt als 꼕etzter Dichter der Romantik und gleichzeitig als ihr berwinder. Er machte die Alltagssprache lyrikfhig, erhob das Feuilleton und den Reisebericht zur Kunstform und verlieh dem Deutschen eine zuvor nicht gekannte elegante Leichtigkeit. Die Werke kaum eines anderen Dichters deutscher Sprache wurden bis heute so hufig bersetzt und vertont. Als kritischer, politisch engagierter Journalist, Essayist, Satiriker und Polemiker war Heine ebenso bewundert wie gefrchtet. Wegen seiner jdischen Herkunft und seiner politischen Einstellung wurde er immer wieder angefeindet und ausgegrenzt. Die Auenseiterrolle prgte sein Leben, sein Werk und dessen wechselvolle Rezeptionsgeschichte.



RCKSEITE

Verschiedene Werbeflchen


KB R18.10v1

KB R18.10v2

KB R18.10v3

KB R18.10v4

KB R18.10v5

KB R18.10v6

KB R18.10v7

KB R18.10v8

KB R18.10v9

KB R18.10v10

KB R18.10v11


35 Rheingold - KB R18.11



VORDERSEITE

Aloys Odenthal (* 8. Mrz 1912 in Dsseldorf; 30. November 2003 in Dsseldorf) Aloys Odenthal gehrte als Antifaschist und tiefglubiger Katholik einer Widerstandsgruppe Dsseldorfer Brger an. Seine Verhandlungen mit den Allierten verhinderte eine weitere Zerstrung Dsseldorfs durch Bombenangriffe und Artilleriebeschuss.



RCKSEITE

Verschiedene Werbeflchen


KB R18.11v1


50 Rheingold - KB R18.12



VORDERSEITE

Clara Schumann (* 13. September 1819 in Leipzig; 20. Mai 1896 in Frankfurt am Main) war eine bekannte deutsche Pianistin und Komponistin und die Ehefrau Robert Schumanns. 1850 siedelte die Familie Schumann deshalb nach Dsseldorf ber. Clara konzertierte und bernahm an Roberts Seite die musikalische Assistenz des Orchesters und des Chores



RCKSEITE

Verschiedene Werbeflchen


KB R18.12v1

KB R18.12v2

KB R18.12v3

KB R18.12v4

KB R18.12v5